© Floating Studio

"Digitale utopie?"

„Digitale Utopie?” ist eine Veranstaltungsreihe des Institut français Deutschland, die sich als Beitrag zum deutsch-französischen Dialog mit den Entwicklungen und Herausforderungen der digitalen Welt auseinandersetzt.

Als Beitrag zum deutsch-französischen Dialog finden seit Herbst 2019 und über das gesamte Jahr 2020 hinweg bundesweit Veranstaltungen in den unterschiedlichsten Bereichen für ein breites Publikum in den Instituts français, den Deutsch-Französischen Kulturzentren, dem Centre Marc Bloch und bei unterschiedlichen Kooperationspartnern statt.

Die Reihe „Digitale Utopie?“ startete 2019 mit „Novembre Numérique“, dem Internationalen Festival für digitale Kulturen, und endet mit „Novembre Numérique 2020“. Bis dahin werden verschiedene interdisziplinäre Projekte (virtuelle Realität, Film, Literatur usw.) gestartet: In Leipzig bietet das Institut français z.B. Diskussionsrunden zum Thema „Sozial- und geisteswissenschaftliche Veröffentlichungen im digitalen Zeitalter“. In Stuttgart veranstalten das Institut français und das Internationale Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart eine Reihe von Konferenzen unter dem Motto „Politics of Digitization“, bei denen Wissenschaftler und Denker europäische Antworten auf die Herausforderungen geben, die sich aus den technologischen Entwicklungen des digitalen Wandels ergeben.

"Digitale Utopie?" in Stuttgart

Unsere gesamte Lebenswelt steht aufgrund neuer Technologien u.a. der Big Data, der Künstlichen Intelli­genz, den Bio-Technologien und den Nanowissen­schaften vor einem gewaltigen Umbruch.

Die Reihe lädt von Oktober 2019 bis Mai 2020 in Zusammenarbeit mit dem Institut français Deutschland und verschiedenen Institutionen der Landeshauptstadt Stuttgart zu Gesprächsrunden, Ausstellungen und Performances ein und will so eine Plattform für den deutsch-französischen Dialog rund um dieses hochaktuelle Themenfeld schaffen. Die Reihe ist auch Teil des vom IF Paris weltweit organisierten „Novembre Numérique“.

Innerhalb des Zyklus richten das IZKT der Universität Stuttgart und das IF Stuttgart unter dem Titel „Politik der Digitalisierung“ im Wintersemester 2019/20 eine Gesprächsreihe aus, in der Wissenschaftler*innen und Denker*innen europäische Antworten auf die Heraus­forderungen der technologischen Entwicklungen des digitalen Wandels geben werden.

Die breitgefächerte Reihe entstand aus der Zusammenarbeit mit : Institut für Auslandsbeziehungen, IF Deutschland/IF Paris, Filmtage Tübingen-Stuttgart, Filmwinter, IZKT/Universität Stuttgart, Landtag Baden-Württemberg, Stadtbibliothek Stuttgart

Die Reihe „Digitale Utopie?“ wird gefördert von: Alleo, Dr. Karl und Elisabeth Eisele Stiftung, Freunde des Institut français Stuttgart, IF Deutschland und Klett Stiftung

https://www.facebook.com/pg/institutfrancaisstuttgart/events/