© Julie Doucet / Drawn & Quarterly
10. März 2020
19:30 Uhr
4.00 €

Lesung und Gespräch

10. März 2020
19:30 Uhr
4.00 €

„In den Comics von Julie Doucet wütet das Leben mit all seinen Imponderabilien.“ (Der Spiegel)

Julie Doucet wurde in Montréal geboren. Sie studierte an der Université du Québec. Dort erschien ihr erstes Heft Dirty Plotte als Mini-Comic im Eigenverlag. Kurz darauf wurde ihre Arbeit von Chris Olivieros, dem Verleger des in Montréal ansässigen Verlags Drawn & Quarterly, entdeckt, der seither die meisten ihrer Arbeiten in englischer Sprache veröffentlicht hat. Julie Doucets Bücher wurden auch ins Französische, Spanische und Finnische übertragen.

Von 1991 bis 1998 lebte Doucet in New York, Seattle und Berlin. In dieser Zeit wurden ihre Arbeiten unter anderem in Angoulême, Haarlem und Helsinki ausgestellt. Ihre Geschichten wurden in vielen Magazinen veröffentlicht, unter anderem in Weirdo, Nosotros Somos Los Muertos, Lapin und im Strapazin.

Seit 1998 lebt Julie Doucet wieder in Montréal, wo sie Plakate und Illustrationen im Linolschnittverfahren gestaltet.

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Stuttgart in Kooperation mit dem Institut français Stuttgart.

Karten unter: karten.stadtbibliothek@stuttgart.de

Stadtbibliothek Stuttgart | Mailänder Platz 1, 70173 Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 24 Apr 2020 - 17:00
Mittwoch 01 Jul 2020 - 20:00