Beginn: 18:00 Uhr  |  End: 20:00 Uhr
8. Februar 2019
1
Eintritt frei

Der neue Élysée-Vertrag

8. Februar 2019
1
Eintritt frei

Podiumsdiskussion zum neuen Élysée-Vertrag mit Vertretern beider Länder.

 

Freitag, 8.02. | 18:00 | Institut français Stuttgart | Schlossstraße 51, 70174 Stuttgart I Eintritt frei | Anmeldung erforderlich unter info.stuttgart@institutfrancais.de | dt./frz.

Nicht weniger als eine Generalüberholung für den alten Kontinent schlug Staatspräsident Emmanuel Macron in seiner Europa-Rede in der Sorbonne vor, unter aktiver Beteiligung Frankreichs und Deutschlands. Als erste Maßnahme dazu ist der neue Élysée-Vertrag zu verstehen, der am 22. Januar unterzeichnet wird und sich viel vornimmt: Europa soll als Projekt der Weltoffenheit und Toleranz gestärkt, Migration und Integration als neues deutsch-französisches Handlungsfeld bearbeitet, Kinder aus allen  gesellschaftlichen Kontexten am Austausch beteiligt und generell die sozialen Rechte in einem chancengerechten Europa gestärkt werden.

Mit Dr. Felix Heidenreich (Universität Stuttgart), Dr Julien Thorel (Direktor CEP France),  Marc-Olivier Buck (Landesvorsitzender der Jungen Europäer Baden-Württemberg e.V.) und Grégory Jourdain-Sivet (ehemaliger Juniorbotschafter des DFJW).

Begrüßung: Susanne Weber-Mosdorf (stellv. Vorsitzende der Freunde des Institut français Stuttgart).

Eine Veranstaltung des Institut français Stuttgart in Zusammenarbeit mit den Freunden des Institut français Stuttgart e.V., dem Europa Zentrum Baden-Württemberg und dem IZKT  (Universität Stuttgart).