Marc Chagall, Farblithografien aus der VERVE-Bibel II, 1960 - Sammlung Würth, Inv. 1691 © 2018 VG Bild-Kunst, Bonn
20. Dezember 2018
17:00 Uhr
Eintritt frei

Führung durch die Ausstellung Marc Chagall - Der Bibelzyklus, Sammlung Würth

Institut français Stuttgart, Schloßstr. 51, 70174 Stuttgart
20. Dezember 2018
17:00 Uhr
Eintritt frei

Sonderführung durch die Ausstellung mit Kunsthistorikerin Ursula Angelmaier, versierte Dozentin zur Kunst der Moderne. Dabei werden die berührenden Szenen der Bibel betrachtet und die ganz eigene Interpretation durch Marc Chagall erläutert.

Marc Chagall (1897–1985) gehört zu den herausragenden Künstlern des 20. Jahrhunderts. Er verstand es, Erinnerungen an seine jüdisch geprägte Kindheit in Russland mit den neuesten Kunstströmungen in Paris zu verbinden. Seine Verflechtung von Wirklichkeit und Imagination begründet die außerordentliche Popularität dieses Künstlers, der auf ganz besondere Weise befähigt war, Gefühle und Mitempfinden an den Betrachtenden heranzutragen.

Die Ausstellung im Institut français zeigt einen Zyklus zur Bibel, der aus 25 Farblithografien besteht. Alle Werke entstammen dem Spätwerk des Künstlers.

Chagall schuf mehrfach Bilderzyklen zur Bibel. Die Lithografien der Sammlung Würth entstanden 1960 und ihre Themen unterscheiden sich von den übrigen Bibelillustrationen insofern, als ihnen besonders Berichte über Frauen und deren Beitrag zur Geschichte Israels zugrunde liegen: so begegnen wir darin Eva, Sarah, Hagar, Rahel, Naemi oder Ruth und sehen ihre Geschichten durch die Augen Chagalls, der die Bibel als die „reichste poetische Quelle aller Zeiten“ empfand.

Um Anmeldung wird gebeten: info.stuttgart@institutfrancais.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Montag 15 Apr 2019 - 10:45 bis Sonntag 15 Sep 2019 - 10:45
Donnerstag 26 Sep 2019 - 19:30 bis Freitag 25 Okt 2019 - 16:00