Ohne Titel. (Entwurf für das Theater Dortmund), 1986/87 © Tomi Ungerer & Sammlung Würth
11. März
22. April 2016
Eintritt frei

Tomi Ungerer: Zeichnungen, Collagen und Objektkunst

Institut français Stuttgart, Schloßstr. 51, 70174 Stuttgart
11. März
22. April 2016
Eintritt frei

Das Institut français präsentiert Zeichnungen, Collagen und Objektkunst Tomi Ungerers aus der Sammlung Würth.

Das gewaltige Werk von Tomi Ungerer, der zu den wichtigsten Illustratoren Kinderbuchautoren, Zeichnern und Werbegrafikern unserer Zeit gehört, umfasst mehr als 40.000 Zeichnungen, Plakatentwürfe, Collagen, Lithografien, Holzschnitte, und Objekte. Dazu kommen 140 Bücher für Kinder wie Erwachsene, vom Märchenbuch bis zur Sozialsatire. Mühelos vertauscht Tomi Ungerer den romantischen Stil des deutschen Hausbuchs mit dem schnellen Strich von Wilhelm Busch, die Illustrationskunst seines elsässischen Landsmanns Gustave Doré mit dem Biss französischer Gesellschaftssatiriker wie Grandville und dem angelsächsischem Humor seiner Freunde Ronald Searle oder Saul Steinberg. Sein Werk ist von Spontaneität, Neugier, Experimentierlust und der besessenen Suche nach der vollkommenen Linie geprägt. Damit umreißt der brillante Beobachter die Banalitäten und Absonderlichkeiten der „menschlichen Komödie“. Dass es neben dem zeichnerischen Werk auch umfangreiche Gruppen von Collagen und Skulpturen gibt, ist selbst den meisten Bewunderern unbekannt.

Jean-Thomas Ungerer (*1931 in Straßburg)studierte zunächst an der Straßburger École municipale des arts décoratifs. Durch seinen Kontakt zu Stipendiaten des amerikanischen Fulbright-Austauschprogramms beginnt er, sich für die Vereinigten Staaten zu interessieren. Er begeistert sich für die amerikanische Literatur, Jazzmusik und die Cartoonisten der Zeitschrift The New Yorker. Im Laufe seines Lebens lebte und arbeitete der mit zahlreichen Preisen (u.a. Legion d'Honneur France, dem European Prize for Culture, Erich Kästner Literaturpreis) ausgezeichnete Künstler in Straßburg, New York, Kanada und Irland.

Die Sammlung Würth vereint rund 240 Werke Tomi Ungerers in ihrem Bestand. 2010 widmete sie dem Künstler in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall eine umfassende Ausstellung. Das Institut français in Stuttgart präsentiert nun eine Auswahl originaler Werke in einem inhaltlichen Querschnitt durch das vielschichtige Œuvre.

Eintritt frei

Öffnungszeiten: Mo 10.00-17.00, Di & Do 10.00-18.00, Mi 11.00-18.00 & Fr 10.00-16.00 Uhr

Veranstalter: Institut français Stuttgart & Sammlung Würth

Das könnte Sie auch interessieren

Donnerstag 12 Mär 2020 - 19:00 bis Samstag 04 Apr 2020 - 18:00
Freitag 20 Mär 2020 - 14:00 bis Freitag 17 Apr 2020 - 16:00
Donnerstag 14 Mai 2020 - 18:00 bis Mittwoch 10 Jun 2020 - 19:00